Spatenstich für die Sanierung und Erweiterung unserer Grundschule

Spatenstich für Sanierung und Erweiterung der Grundschule Hösbach
Investition von ca. 2,6  Millionen Euro

Bereits in den Sommerferien begannen die vorbereitenden Arbeiten zur Sanierung und Erweiterung der Astrid-Lindgren-Grundschule in Hösbach. Am Donnerstag, 01. Oktober 2015, erfolgte der offizielle Spatenstich in der Jahnstraße. Bis zum Sommer 2016, sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein, sodass die Schülerinnen und Schüler mit Beginn des nächsten Schuljahres die neuen Räumlichkeiten in Besitz nehmen können.
Das Grundschulgebäude gliedert sich in drei Bauteile, die in den 1960er- und 70er-Jahren errichtet wurden. Der älteste Teil, Gebäude A, wird saniert, Verbindungsgebäude B wird abgerissen und weicht einer Pausenhalle als neuem Schulmittelpunkt. Bauteil C wird brandschutztechnisch auf den neuesten Stand gebracht und durch zwei Anbauten erweitert. Insgesamt wird die neue Grundschule den Schülerinnen und Schüler ca. 550 Quadratmeter mehr Platz bieten.
Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf voraussichtlich 2,6 Millionen Euro. Vom Freistaat Bayern werden Zuschüsse in Höhe von rund 1,1 Millionen Eure erwartet.

 

Schülerinnen und Schüler der Astrid-Lindgren-Grundschule freuen sich über die begonnenen Bauarbeiten mit (hintere Reihe von links)
Bauamtsleiter Volker Bischoff,  Rafael Cirillo (Architekturbüro Schultes), Dipl-Ing. Gerold Schultes (Architekt), Rektorin Ursula Schwarzer (Astrid-Lindgren-Grundschule), MGR Udo Hufgart, Bürgermeister Michael Baumann, MGR Gerhard Beister, Rektor Dieter Bauer (Mittelschule Hösbach),
Dipl. Ing. (FH) Jörg Trautmann (Trautmann Baugesellschaft)

Fotos: Markt Hösbach
 

 

Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung