Vorkurs Deutsch (D 240)

Im Rahmen der Sprachförderung von zweisprachigen Kindern und Kindern mit zusätzlichem Unterstützungsbedarf in Deutsch werden in Bayern seit einigen Jahren Deutsch–Vorkurse angeboten. Bereits im vorletzten Kindergartenjahr wird ein Sprachstandstest im Kindergarten durchgeführt. Eltern und Erzieherinnen entscheiden anschließend gemeinsam über die Anmeldung für den Vorkurs.

Der Vorkurs wird an unserer Grundschule von Förderlehrerin Renate Oehler geleitet.  An zwei Tagen pro Woche kommen die Kinder für eine Doppelstunde und eine Einzelstunde in die Schule.  Die Kinder lernen Schule und Pausenhof und manche Lehrerinnen kennen, treffen bekannte Kinder wieder, die schon in den ersten Klassen sind und „schnuppern“ in den Schulalltag hinein. Im Vorkurs wird ein Sprachfundament gelegt und ständig weiterentwickelt. Das Konzept ist so angelegt, dass eine ganzheitliche Förderung erfolgt. Neben Wortschatzerweiterung und gezielter sprachlicher Arbeit wie Satzbildung, wird auch in den Bereichen der basalen Wahrnehmung, Mathematik und Phonologischer Bewusstheit angesetzt.  Durch spielerische Übungen entwickeln die Kinder Freude am Deutsch sprechen und steigern so ihr Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl. Sie sind stolz darauf, schon jetzt in die Schule zu dürfen. Sie lernen grundlegende Regeln und viele Arbeitstechniken kennen. Nicht nur für die Kinder, sondern auch für ihre Eltern wird auf diese Weise ein fließender Übergang vom Kindergarten zur Grundschule vorbereitet.  Besuche in den Kindergärten und Gespräche mit den Erzieherinnen sind Grundlage für eine gute Zusammenarbeit.


Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung