Umwelterziehung an der Astrid-Lindgren Grundschule...

LBV Sammelwoche 2017


 Die Astrid-Lindgren-Grundschule Hösbach ist die zweitbeste Schule Unterfrankens!


Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern vielen Dank für euer/Ihr Engagement.

Gemeinsam sammelten wir unseren bisher besten Betrag von 2.840,24 €. Leider 6,40 € weniger als die beste Grundschule Unterfrankens in diesem Jahr.

 

Preisverleihung im Schuljahr 2016

Auch im Jahr 2016 waren wir erfolgreich. Wir erhielten einen Preis für unser Sammelergebnis.

Die Schülerinnen und Schüler, Frau Streit, Frau Rickert und Frau Kühnberger.   
Hösbach, 22.07.2016

Umwelterziehung an der Astrid-Lindgren Grundschule... 

 

 

Wir wollen
- eine saubere, aufgeräumte Schule, in der wir uns wohl fühlen können
- Müll vermeiden und trennen
- achtsam sein gegenüber Pflanzen, Tieren und Dingen in unserer Umgebung
- die Natur erleben und wertschätzen.

Wodurch können wir unsere Ziele erreichen?
Wir arbeiten intensiv mit Herrn Bauer, unserem Hausmeister und unserem Reinigungspersonal, Frau Stein und Frau Kress, zusammen.

Es gibt klare Verhaltensregeln, wie sich die Schüler und Schülerinnen im Schulgebäude und auf dem Pausenhof verhalten sollen.

Während des Schuljahres führen wir folgende Aktionen durch

  1. Wir sprechen mit SchülerInnen und deren Eltern über Möglichkeiten Müll zu vermeiden und richtig zu trennen. In der ersten Klasse lernen die Kinder spielerisch, wie Müll richtig sortiert wird. Ab der 2. Jahrgangsstufe übernehmen die Schülerinnen und Schüler den „Hofdienst“ nach den Pausen.
  2. Freude an der Natur und ein wachsendes Umweltbewusstsein fördern wir durch Unterrichtsgänge zum LBV- Naturerlebnisgarten in Kleinostheim und vielfältigen Aktionen in der Natur (s. Homepage „Umwelttage“). Wir beteiligen uns an Vogelzählungen des LBV („Stunde der Wintervögel“ und „Stunde der Gartenvögel“). Seit vielen Jahren nehmen wir an der Sammelaktion des LBV teil. Im Schuljahr 2012/2013 waren wir die Schule mit dem besten Ergebnis ganz Unterfrankens und erhielten einen Umweltpreis. 2014 sammelten die SchülerInnen sogar 2837,72 €. Dieses Jahr spendeten die Eltern wieder 2801,28 €. In der letzten Schulwoche erhielten wir dafür, als beste Grundschule Bayerns, erneut einen Umweltpreis, diesmal in Höhe von 300 €.
  3. Weitere Angebote sind: „Erlebter Frühling“ des NAJU, der „Geotag der Artenvielfalt“ oder der „Wasser- Erlebnis-Tag“.
  4. Natur und Umwelt sind natürlich im Lehrplan verankerte Themen:

 

Lernbereich 3: Natur und Umwelt

1./2. Jahrgangsstufe:
3.1: Lebensraum „Wiese“ bzw. „Hecke“; 
3.2: Stoffe und Energie- Abfallvermeidung und- verwertung; 
3.3: Luft als natürliche Lebensgrundlage; Wetter;   


3./4 Jahrgangsstufe:
3.1: Lebensräume „Wald“ und „Gewässer“; 
3.2: Strom und Elektrizität- Verbrauch und Umweltschutz; 
3.3:Wasser als natürliche Lebensgrundlage: Wasserkreislauf, Verbrauch, Verschmutzung, Verantwortung.

           


Wir hoffen
unseren Schüler und Schülerinnen Freude an der Natur zu vermitteln und sie dabei zu unterstützen, verantwortungsbewusste Menschen zu werden, die mithelfen, unsere Umwelt zu schützen.                

                        
Renate Kühnberger, Umweltbeauftragte, 08.09.2020 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung